Grußwort der Bayerischen Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Liebe Jägerinnen- und Jäger,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Jagd- und Schützenwesen prägt mit einer lebendigen Traditions- und Brauchtumspflege Bayern als vielfältiges Kulturland. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass ich Sie in diesem Jahr als Schirmherrin zu den 8. Internationalen Jagd- und Schützentagen nach Neuburg an der Donau einladen darf. Das Jagdschloss Grünau bietet einmal mehr eine beeindruckende Kulisse für diese einzigartige Jagdmesse.

Es beeindruckt mich immer wieder, mit welchem großen persönlichen Einsatz sich die Jägerschaft um unser heimisches Wild und seine Lebensräume kümmert. Auch deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit, die Jagd zu stärken und zukunftsfähig zu halten. Ich bin zuversichtlich, dass das gelingt, wenn sich alle Beteiligten als Partner verstehen und die Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam angehen: ob klimafeste Wälder, gesunde und artenreiche Wildbestände und die dazugehörenden, attraktiven Wildlebensräume.
Die Jagd- und Schützentage bieten eine hervorragende Möglichkeit die vielfältigen Leistungen der Jägerinnen und Jäger für die Bevölkerung sichtbar zu machen und mit allen Beteiligten der Jagd ins Gespräch zu kommen. Zudem werden den Besucherinnen und Besuchern die neusten jagdlichen Entwicklungen bei Ausrüstung und Technik fachkundig präsentiert.

Ich wünsche Ihnen einen spannenden Messebesuch und anregende Gespräche.

Waidmannsheil!



Michaela Kaniber

Michaela Kaniber
Bayerische Staatsministerin